Halbjahresprogramm 2019/2

Heilwig Duwe-Ploog, Frau am Ufer, 1999
files/2019/2.Halbjahr/01_2019-2-heilwig-duwe.jpg

Mittwoch, 3. Juli, 14.30 Uhr
Hans-Kock-Stiftung, Seekamp
Heilwig Duwe-Ploog
„Malerei als gesehene und erlebte Wirklichkeit“
Besuch der Ausstellung auf Gut Seekamp mit ausgewählten Gemälden aus dem Lebenswerk der Künstlerin Heilwig Duwe-Ploog. Bereits seit 1950 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin. Sie ist Mutter von Katharina, Johannes und Tobias Duwe, die ebenfalls als Künstler erfolgreich sind. Dr. Johanna Beckmann, Vorsitzende der Hans-Kock-Stiftung und Mitkuratorin, wird die Führung auf dem Anwesen übernehmen und das Werk der Malerin erläutern.

Anmeldung

NordArt Büdelsdorf, Objekt 2018
files/2019/2.Halbjahr/02_NordArt_2019-2.jpg

Dienstag, 16. Juli, 14.30 Uhr
Büdelsdorf
Besuch der NordArt 2019
Besuch der Ausstellung auf Gut Seekamp mit ausgewählten Gemälden aus dem Lebenswerk der Künstlerin Heilwig Duwe-Ploog. Bereits seit 1950 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin. Sie ist Mutter von Katharina, Johannes und Tobias Duwe, die ebenfalls als Künstler erfolgreich sind. Dr. Johanna Beckmann, Vorsitzende der Hans-Kock-Stiftung und Mitkuratorin, wird die Führung auf dem Anwesen übernehmen und das Werk der Malerin erläutern.

Anmeldung

Manfred Sihle-Wissel porträtiert den Kieler Kammersänger Jörg Sabrowski
files/2019/2.Halbjahr/03_2019-2_Sihle-Wissel.jpg

Donnerstag, 15. August, 14.30 Uhr
Herbert Gerisch-Stiftung, Neumünster
AGO EGI ACTUM
Wir besuchen die Ausstellung zum 85. Geburtstag des Künstlers Manfred Sihle-Wissel. Gezeigt werden mehr als 200 Werke aus sechs Jahrzehnten in der Villa Wachholtz, der Gerisch-Galerie und in der Parkanlage. Das Grundthema seines Schaffens ist der Mensch, zahlreiche Bronze- und Holzskulpturen legen davon Zeugnis ab. Einen eigenen Sektor nehmen dabei die Portraits ein, eine besondere Spezialität des Künstlers. Manfred Sihle-Wissel wird uns persönlich durch seine Ausstellung führen.

Anmeldung

Rainer Kurka, Spieglein, Spieglein
files/2019/2.Halbjahr/04_2019-2_Spieglein.jpg

Donnerstag, 22. August, 18.00 Uhr
Eisenkunstguss Museum, Büdelsdorf
Ausstellungseröffnung
„Spieglein, Spieglein. Werke des Bildhauers Rainer Kurka“
Als künstlerische Intervention treten sieben junge Frauen aus Terrakotta in einen Dialog mit den gusseisernen Porträts des 19. Jahrhunderts und fordern mit ihrem zeitgenössischen Elan den klassischen Bildkanon heraus. Die aktuellen Arbeiten Rainer Kurkas sind ein Spiegel unserer Zeit und wecken durch ihre Vielschichtigkeit Neugierde und Nachdenklichkeit.

Wolfgang Werkmeister, Großes Sandwatt, 1997 © VG Bild-Kunstfiles/2019/2.Halbjahr/05_2019-2_Werkmeister.jpg

Freitag, 23. August, 15.00 Uhr
Kreuzstall
Verleihung des Kunstpreises der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft
In diesem Jahr zeichnet die Dr. Dietrich Schulz-Kunststiftung den Künstler Wolfgang Werkmeister aus. Wolfgang Werkmeister ist bekannt für seine handwerklich sehr differenziert ausgeführten Radierungen in großen Formaten. Im Rahmen der Preisverleihung wird eine Ausstellung mit repräsentativen Arbeiten aus seinem Westküsten- und Ostküstenzyklus eröffnet. Es erscheint ein Katalog mit 35 Abbildungen aus beiden Zyklen.

Hans Olde, Abendsonne in der Marsch, 1899files/2019/2.Halbjahr/06_2019-2_Olde.jpg

Donnerstag, 29. August, 16.00 Uhr
Reithalle
Kuratorenführung
„Hans Olde. Impressionist des Nordens“
In der großen Retrospektive in der Gottorfer Reithalle erfährt Hans Olde erstmals die angemessene Würdigung. Olde ist ein wichtiger Vermittler des Impressionismus in Deutschland. In Paris lernt der gebürtige Holsteiner (1855-1917) die impressionistische Malerei kennen, besonders das Werk von Monet übt großen Einfluss auf ihn aus. Auf Gut Seekamp malt Olde dann die Landschaft Schleswig-Holsteins im neuen Stil und entwickelt in Gemälden wie „Hünengrab bei Bülk“ seinen „Impressionismus des Nordens“.

Anmeldung

Wolfgang Werkmeister in seinem Atelier. Foto: Michael Zapffiles/2019/2.Halbjahr/07_2019-2_Werkmeister.jpg

Donnerstag, 12. September, 18 Uhr
Kreuzstall
Künstlergespräch mit Wolfgang Werkmeister
In der aktuellen Sonderausstellung zur Verleihung des Kunstpreises der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft wird der Künstler Wolfgang Werkmeister uns persönlich eine Einführung in sein Werk geben. Dabei wird er seinen Arbeitsprozess und die Technik der Radierung anhand von originalen Werkzeugen und Musterabzügen anschaulich erläutern. Im Anschluss steht der Künstler bei einem Glas Wein für Fragen und Gespräche zur Verfügung.
Die Teilnahme ist auf 50 Personen begrenzt.

Anmeldung

Verzinnte Kupferschale mit Jagdszenen aus dem frühen 17. Jahrhundert, Inv.-Nr. 1989-469files/2019/2.Halbjahr/08_2019-2_Digitalisierung.jpg

Donnerstag, 19. September, 16.00 Uhr
Vortragssaal
Beste Freunde – Digitale Inventarisierung
Digitale Inventarisierung – was bedeutet das eigentlich? Christine Albrecht übt diese Tätigkeit seit 2014 mit Unterstützung des Freundeskreises aus und hat damit auch die Sammlungsbestände unseres Vereins erfasst. Eine spannende Tätigkeit, die detektivisches Gespür verlangt und tief in die Museumsgeschichte vordringt.

Anmeldung

Im Depot für neue Malerei: Die Praktikantinnen Jana Hungerecker und Katrin Ratuschny mit einem Gemälde von Else Wex-Cleemann.files/2019/2.Halbjahr/09_2019-2_Depot-Wax-Cleemann.jpg

Mittwoch, 25. September, 16.00 Uhr
Ein Blick hinter die Kulissen
Depotführung
Anne-Christine Henningsen, Gottorfer Chefrestauratorin, führt durch die Depots des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte.
Wegen des großen Zuspruchs stehen Ihnen in diesem Halbjahr wieder zwei Termine zur Auswahl (weiterer Termin am 27. November). Die Teilnahme ist je Termin auf 20 Personen begrenzt.

Anmeldung

Ausgezeichnet: Willem Dafoe als Hauptdarsteller im Film „Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit“files/2019/2.Halbjahr/10_2019-2_vangogh.jpg

Dienstag, 22. Oktober, 20 Uhr
Capitol Filmpalast
Kunst im Kino
„Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit“
Julian Schnabel biografischer Film „VAN GOGH – AN DER SCHWELLE ZUR EWIGKEIT“ ist eine faszinierende Reise in den Körper und Geist von Vincent van Gogh, der trotz Skepsis, Wahnsinn und Krankheit weltweit beeindruckende und gefeierte Kunstwerke schuf. Doch wie so viele Künstler war auch er seiner Zeit voraus und wurde zu Lebzeiten gesellschaftlich ausgestoßen und missbilligt. Willem Dafoe, als bester Schauspieler bei den Filmfestspielen in Venedig 2018 ausgezeichnet, ist eine überzeugende Besetzung der Hauptrolle.

Karten € 7,50 / 8,50 (inkl. Begrüßungssekt) im Capitol Filmpalast
Telefon (04621) 20500, www.cinemotion-kino.de/schleswig

Friedrich Peter Drömmer, Der Revolutionär, 1919 (Ausschnitt) © Nachlass Friedrich Peter Drömmerfiles/2019/2.Halbjahr/11_2019-2_weimar.jpg

Donnerstag, 24. Oktober, 18 Uhr
After-Work-Führung
„Weimar und die Goldenen 20er“
Thekla Hansen führt durch die Sonderausstellung „Spannungsfeld Weimar. Kunst und Gesellschaft 1919–1933“. Anlässlich 100 Jahre Weimarer Republik wird die Zeit zwischen den Weltkriegen beleuchtet, deren politische, soziale und gesellschaftliche Umbrüche sich in der Kunst spiegeln. Kriegserfahrung und Not stehen in grellem Kontrast zum rauschenden Nachtleben und neuen Menschenbild.

Kosten für Mitglieder 3 Euro (inkl. Begrüßungsgetränk)

Der Friedrichsstadtpalast in Berlin.files/2019/2.Halbjahr/12_2019-2_Berlin.jpg

25. – 27. Oktober
Exkursion Berlin
Berlin mit B wie Bauhaus, Barberini, Berggruen
„Van Gogh Stillleben“ im Museum Barberini, „Original Bauhaus“ in der Berlinischen Galerie, Besuch der Sammlung Berggruen … Ein Highlight reiht sich ans andere. Des weiteren stehen die Show „Vivid“ im Friedrichstadtpalast und ein Diner im Restaurant Cassambalis auf dem Programm. Lassen Sie sich drei Tage lang verwöhnen mit Kunst und Kultur in unserer Hauptstadt.
Es sind noch einige Plätze verfügbar.

Anmeldung

Das neue Bucerius Kunst Forum: Zugang von der Fleetbrücke © Art-Invest Real Estate GmbH & Co. KGfiles/2019/2.Halbjahr/13_2019-2_Bucerius.jpg

Donnerstag, 7. November
Tages-Exkursion Hamburg
Amerika! Disney, Rockwell, Pollock, Warhol versus Impressionismus
Die Ausstellung im neuen Bucerius Kunst Forum versammelt vier Persönlichkeiten, die – jede auf ihre Weise – die visuelle Kultur der USA geprägt haben. In der Hamburger Kunsthalle ist der französische Impressionismus in Form von Spitzenwerken aus dem Museum Ordrupgaard zu Gast.
Außerdem besuchen wir Wolfgang Werkmeister, den diesjährigen Preisträger des Kunstpreises der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft, in seinem Atelier.
Die Teilnahme ist auf 40 Personen begrenzt.

Anmeldung

Blick in die Arbeits- und Ausstellungsräume des BBK Schleswig-Holstein in Kielfiles/2019/2.Halbjahr/14_2019-2_BBK.jpg

Sonntag, 17. November, 12.00 Uhr
Reithalle
Ausstellungseröffnung
66. Ausstellung des BBK
Die 66. Landesschau bildender Künstler in Schleswig-Holstein ist in diesem Jahr auf der Museumsinsel Schloss Gottorf zu Gast. Wie in jedem Jahr gibt die vom BBK Schleswig-Holstein ausgerichtete jurierte Ausstellung wieder einen spannenden Einblick in das Schaffen der professionellen Künstlerinnen und Künstler unseres Landes.

Im Depot für neue Malerei: Die Praktikantinnen Jana Hungerecker und Katrin Ratuschny mit einem Gemälde von Else Wex-Cleemann.files/2019/2.Halbjahr/09_2019-2_Depot-Wax-Cleemann.jpg

Mittwoch, 27. November, 16.00 Uhr
Ein Blick hinter die Kulissen
Depotführung
Anne-Christine Henningsen, Gottorfer Chefrestauratorin, führt durch die Depots des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte.
Wegen des großen Zuspruchs stehen Ihnen in diesem Halbjahr wieder zwei Termine zur Auswahl (weiterer Termin am 25. September). Die Teilnahme ist je Termin auf 20 Personen begrenzt.

Anmeldung

Rainer Kurka, Spieglein, Spieglein
files/2019/2.Halbjahr/04_2019-2_Spieglein.jpg

Donnerstag, 28. November, 16.00 Uhr
Eisenkunstguss Museum, Büdelsdorf
Kuratorenführung
„Spieglein, Spieglein. Werke des Bildhauers Rainer Kurka“
Sie machen den Eindruck, als wären Sie nach realen Vorbildern entstanden. Die meist weiblichen Terrakottafiguren des Bildhauers Rainer Kurka blicken den Betrachter auffordernd, nachdenklich oder melancholisch an. Wie anders sind sie im Vergleich zu den Büsten des Eisenkunstguss Museums. Beide geben uns Einblicke in das gesellschaftliche Umfeld, in dem sie entstanden sind.
Führung mit Dr. Ulrich Schneider

Anmeldung

Schloss Gottorf im Winter............files/2019/2.Halbjahr/15_2019-2_Weinachtliches.jpg

Freitag, 6. Dezember, 16.30 Uhr
Schlosskapelle/Hirschsaal
Weihnachtsfeier
Nach guter Tradition beginnen wir mit einem kleinen Konzert in der Schlosskapelle. Es singt der Schleswiger St. Michaelischor unter Leitung von Guido Helmentag. Der Schauspieler Wolfgang Berger liest Adventliches. Anschließend wechseln wir zum gemütlichen Kaffeetrinken in den Hirschsaal. Daniel Günther, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, wird uns begrüßen.

Anmeldung