Kuratorenführung „Von Gottes Lob zur wilden Jagd“

Im historischen Rundgang von Schloss Gottorf stoßen wir immer wieder auf Textilien, die leider viel zu wenig Beachtung finden. Doch geben die kostbaren Weißstickereien, Paradehandtücher und Gobelins spannende Einblicke in klösterliche und weltliche Lebenswelten – vom Spätmittelalter bis zum Barock. Sie sind Zeugnisse eines rasant sich wandelnden gesellschaftlichen und politischen Selbstverständnisses, was auch die Bildthemen der textilen Arbeiten widerspiegeln. Die Kuratorenführung mit Dr. Ulrich Schneider zeigt, wie über die Jahrhunderte zunächst biblische Themen dominieren und später antike Mythen und besonders das weltliche Jagdvergnügen in den Vordergrund treten.

> Exklusiv für Freundeskreismitglieder
Max. 20 Personen
Treffpunkt am Portal
Anmeldung über freundeskreis@schloss-gottorf.de oder hier

Zurück